Beiträge

Ende Gelände 2017 – zwei Mal in den Kalender !

Große Pläne für Ende Gelände 2017

Zwei Mal in den Kalender: Aktionstage im Rheinland und parallel zum UN-Klimagipfel

Unser Vorsatz für 2017: Kohleausstieg durchsetzen! Denn wenn wir das 1,5 Grad-Ziel einhalten wollen, bleibt uns nicht mehr viel Zeit. Daher macht Ende Gelände dieses Jahr ZWEI große Aktionen: Ende August im Rahmen der Aktionstage im Rheinland (24.–29.8.2017), sowie parallel zu dem 23.

mehr …

Großdemonstration gegen den G20-Gipfel – 8.7.2017 Hamburg

Grenzenlose Solidarität statt G20 !

Aufruf zur Großdemonstration zum G20-Gipfel in Hamburg

Es läuft etwas gehörig falsch auf der Welt:Kriege und bewaffnete Konflikte wie in Syrien, in Kurdistan, im Irak oder der Ukraine scheinen kein Ende zu nehmen. 1,8 Billionen Euro werden jährlich für Rüstung und Krieg ausgegeben.

mehr …

G20 Aktionskonferenz

2. G20-Aktionskonferenz am 8./9. April 2017 in Hamburg

Zeit zu handeln - Vielfältig und Gemeinsam

Mit frischen Wind in den Segeln - Gemeinsam planen gegen G20!

mehr …

Wie weiter nach #holmbleibt?

Aufgaben für eine stadtpolitische Bewegung

Außerparlamentarische Linke dürfen von einer Regierung nie zu viel erwarten. Regieren bleibt Institution,  auch wenn sie sich „Regieren in Bewegung“ (Die Linke) als Motto gibt und in der Berliner Stadtregierung jemanden wie Andrej Holm als Staatsekretär ernennt.

mehr …

Stadt für Alle – für ein solidarisches und rebellisches Frankfurt!

Aufruf der [iL*]-F zu den Demos am 4. und 25. Februar in Frankfurt

Aufruf für die Demonstrationen„Wohn_Raum für Alle – Solidarisches Miteinander statt Ausgrenzung und Verdrängung!“, 4. Februar 2017 (14 Uhr, Hauptbahnhof)

mehr …

Nach dem gescheiterten NPD-Verbot bleibt der Kampf gegen den Faschismus eine gesellschaftliche Aufgabe.

Nach dem gescheiterten NPD-Verbot bleibt der Kampf gegen den Faschismus eine gesellschaftliche Aufgabe. Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts hat auf Grundlage der mündlichen Verhandlung vom März letzten Jahres seinen Urteilsspruch verkündet:

mehr …

Call for Participation: Rechtspopulismus und Neue Rechte

Call for Participation #51: Rechtspopulismus und Neue Rechte

Rechtspopulismus und Neue Rechte: Auf der Suche nach linken Gegenstrategien.

In der arranca! Nr. 51 soll es schwerpunktmäßig um Rechtspopulismus und die Neue Rechte gehen. Wir freuen uns über Beiträge. Wir bitten euch, uns eure Vorschläge bis zum 26.01. zu schicken – eine kurze Beschreibung genügt. Der Redaktionsschluss für fertige Artikel ist dann am 23.02.

mehr …

Elbphilharmonie in Hamburg, Protest gegen G20

Ihr feiert, wir planen!

Es gibt viele und gute Gründe zur "feierlichen" Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg laut zu werden: Explodierende Kosten, ein von städtischen Geldern finanziertes Privathotel, mangelnder Sachverstand beim Brückenbau und 291 Euro teure Klobürsten.

mehr …

Merry crisis and a happy new fear – Rassistische „Sicherheit“ an Silvester in Köln

Das Jahr 2017 hatte noch nicht begonnen, da hatten sich die Blockupy-Neujahrswünsche „Merry Crisis and a happy new fear“ bereits bewahrheitet.

mehr …

Rooms for improvement - Der Solidarität ein Zuhause geben

Aktivitäten gegen den G20-Gipfel 2017 in Hamburg

Liebes Hamburg!

mehr …

Solidarität statt Hass

Unsere Antwort auf den Anschlag von Berlin

Am 21. Dezember haben wir uns mit etwa 800 Menschen einem kleinen Haufen Faschist*innen entgegen gestellt, die den schrecklichen Anschlag von Berlin für ihre menschenfeindlichen Zwecke missbrauchen wollten.

mehr …

Recht auf Stadt mit Rot-Rot-Grün?

Der Berliner Koalitionsvertrag und die Kampfbedingungen für stadtpolitische Bewegungen

Von Vertrauen kann keine Rede sein. Denn als die rot-rote Koalition in Berlin 2011 ihr Amt räumen musste, hinterließ sie einen Scherbenhaufen. Gemeinsam mit Thilo Sarrazin (SPD) als Finanzsenator verantwortete PDS bzw.

mehr …

Wie geht STADT FÜR ALLE?

Urban Citizenship und die Kämpfe um gleiche Rechte für alle. Eine Veranstaltungsreihe der Interventionistischen Linken (iL) Hamburg & Friends

Stell dir vor, Du lebst in einer Stadt, in der alle Bewohner_innen die gleichen Rechte haben... Die Realität in Hamburg ist eine andere. Vielen Geflüchteten, aber auch Jugendlichen, die in dieser Stadt geboren und aufgewachsen sind, wird das Recht, hier zu bleiben, verweigert.

mehr …

G20-Aktionskonferenz in Hamburg in Zeichnungen

Jetzt geht's los: Sechs Bilder fassen die Ergebnisse der Konferenz zusammen

Mit der G20-Aktionskonferenz am 3./4. Dezember 2016 in Hamburg ist der Startschuss gefallen: Jetzt beginnt die Mobilisierung und die konkrete Vorbereitung in neu gegründeten Arbeitsgruppen.

mehr …

Brief an Frank-Walter Steinmeier gegen OSZE-Treffen

Lieber Frank-Walter Steinmeier...

eine Antwort auf den offenen Brief von FWS an alle Hamburgerinnen und Hamburger

Echte Brieffreundschaften werden ja immer seltener. Steinmeiers Einladung an alle Hamburger_innen haben wir daher begeistert angenommen. Hier unsere Antwort:

mehr …

G20 Aktionskonferenz am 3. und 4. Dezember in Hamburg

Solidarisch gegen die Parade der Monster

Alle zur Aktionskonferenz nach Hamburg – jetzt erst recht!

Eine "fristlose Kündigung" erreichte den AStA am Dienstag in Hamburg, vier Tage bevor in den Räumen der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) die Aktionskonferenz gegen den G-20 Gipfel starten soll.

mehr …

G20 Finanzministertreffen in Baden-Baden 17.-18.März 2017

Zwischen Schwarzwald Idylle und Casino Atmosphäre treffen sich am 17.& 18.März 2017 die Finanzminister_innen der G20-Staaten in Baden-Baden. Im Glashaus sitzend stimmen sie sich ein, um den kriselnden Kapitalismus auf Kosten von Großteilen der Weltbevölkerung abzusichern.

mehr …

Weg mit der Schwarzen Null

Soziale Infrastruktur ist nicht verhandelbar!

Unsere Aktion "Weg mit der schwarzen Null" vor dem Berliner Rathaus war ein voller Erfolg: Zusammen mit Mieter*innen-Initiativen, kämpferischen Beschäftigten bei kommunalen Unternehmen, Refugee-Gruppen und Klima-Aktivist*innen haben wir deutlich gemacht: "Soziale Infrastruktur ist nicht verhandel

mehr …

G20 Aktionskonferenz am 3. und 4. Dezember in Hamburg

Programm zur G20-Aktionskonferenz (vorläufig)

Massenaktionen und Ziviler Ungehorsam gegen die G20-Konferenz im Juli 2017

Am 7. und 8. Juli 2017 soll in Hamburg der G20-Gipfel stattfinden.

mehr …

Love – Hope – Rise

Keine Zeit für linkes Selbstmitleid

Trump wird Präsident der USA.

Donald Trump wird nun also Präsident der Vereinigten Staaten. Ein Gutes hat es schon mal: Die Debatte, ob Hillary Clinton nun ein unvermeidliches, weil geringes Übel sei oder nicht, ist beendet. So richtig weitergeführt hat sie uns nicht.

mehr …

Brot und Bilder. arranca #50 kommt am 19.11. raus!

arranca #50 kommt am 19. November!

Brot und Bilder. Die Sache mit der Kultur

Am 19. November erscheint Ausgabe #50 unserer Zeitschrift arranca, "Brot und Bilder". Es geht um den Themenkomplex Politik und Kultur - unter anderem: REVOLUTION UND ÄSTHETISCHES VERMÖGEN · REGIEREN IM BILDRAUM · UTOPISCHE WERKZEUGE · VIDEO GAME POLITICS

mehr …

G20-Aktionskonferenz in Hamburg

Hamburg against the G20-Summit 2017 - Action-Conference in December

On the 3./4.12.2016 there will be a first Action-Conference against the G20-Summit 2017 in Hamburg.

mehr …

G20-Aktionskonferenz in Hamburg

Hamburg gegen den G20-Gipfel

Aktionskonferenz im Dezember

Am 3./4.12.2016 findet in Hamburg eine erste Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel 2017 statt (vorläufiges Programm hier).

mehr …

Antwort auf Stefan Taschner, Georg Kössler & Co

Lieber Stefan Taschner, lieber Georg Kössler,

mehr …

Wohnraum für Alle statt Armenhäuser!

Protest gegen den Bau einer "MUF" in Berlin

Etwas über 50 Menschen haben sich gestern zu einer Kundgebung in Berlin-Kreuzberg versammelt und protestierten gegen den geplanten Bau einer sogenannten "MUF", einer "Modularen Unterkunft für Flüchtlinge". Doch wer einen rechten Mob mit "Nein zum Heim" Parolen vermutete, lag völlig falsch.

mehr …

Blockupy am 2. September 2016 in der Mall of Shame in Berlin

Mall of Berlin? – Mall of Shame!

Blockupy stattete dem Berliner Shoppingcenter einen Besuch ab

Gründe gibt’s mehr als genug, dass wir heute der „Mall of Berlin“, im Volksmund „Mall of Shame“ – dem Shoppingcenter der Schande – einen Besuch abstatten.

mehr …

Septemberwirbel! - Interventionistische Politik gegen Scheinalternativen und für das gute Leben für alle

Nr. 00 - 09/2016 Freisinnige · Zeitung · der · Interventionistischen · Linken · Berlin erschienen

Unsere Herbst-AgendaGemeinsam mit Blockupy werden wir am 2. September vor dem Bundesarbeitsministerium ein Zeichen setzen gegen das Hartz-IV-Regime, gegen nationalistische Spaltung und die von Deutschland forcierte Austeritätspolitik in ganz Europa. (Seite 3)

mehr …

Ultraeuropäisch, grenzenlos und für alle! Seien wir unmöglich, versuchen wir das Realistische

Aufruf zu den Blockupy-Aktionstagen 2016

Aufruf zur Beteiligung am Aktionswochenende in Berlin vom 2. bis 4. September in Berlin

mehr …

Grenzenlos feministisch

Grenzenlos feministisch

Grenzenlos antikapitalistisch – Grenzenlos solidarisch. Aufruf zur Demo am 03.09.2016

Die „Alternative für Deutschland“: Politik aus der Herrensauna – Antifeminismus ist neben Rassismus das zweite Standbein der AfD.

mehr …

For a fall of the European Wall! Together, disobedient, in solidarity!

[iL*]-Aufruf: NOBORDER Camp Thessaloniki 15.-24. Juli / SOLIDARITY4ALL! Protestcamp Bamberg 4.-7. August

The last year revealed that Europe is contested as never before. Very promi- nent has been the movement of migrati- on, unleashed by capitalistic exploitation policies and ongoing brutal geostrategic in ghting.

mehr …

Seiten