Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben. Kein Spam.

Über uns

Die IL ist ein Zusammenschluss linksradikaler Gruppen und Menschen aus der undogmatischen Linken im deutschsprachigen Raum.

Weiter

Spenden

I said I need dollar dollar, a dollar that's what I need / And if I share with you my story would you share your dollar with me

Spenden

IL vor Ort

Die Interventionistische Linke gibt es in über zwanzig Städten, vielleicht ja auch in deiner Gegend

Join Us!

Berxwedan Jiyan e! – Widerstand heißt Leben!

Zweite Mitteilung der Interventionistischen Linken anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg

Zum Referendum in der Türkei und zur Formierung eines internationalistischen Blocks der Solidarität 

Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine

Statement der IL zum Ausgang des Referendums in der Türkei

Das Referendum in der Türkei war eine Farce, sein Ergebnis ist ungültig. Es gab massive Repression im Vorfeld, einen unfairen Wahlkampf und millionenfache Wahlfälschung.

Neue Verschärfungen des Innenministeriums gegen kurdische Bewegung und damit gegen eine feministische, antikapitalistische Bewegung für die Freiheit.

Aufruf gemeinsam die kurdischen Farben und Fahnen durchsetzen!

Neue Verschärfungen des Innenministeriums gegen die kurdische Bewegung und damit gegen eine feministische, antikapitalistische Bewegung für die Freiheit.
Walplakat der IL zu G20 in Hamburg

Ni Le Pen, ni Macron, mais la troisième option!

Zweieinhalbte Mitteilung der Interventionistischen Linken anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg

Es ist keine gute Nachricht. Es ist kein: „Nochmal Glück gehabt“. Wenn morgen die Stichwahl in Frankreich stattfindet, wird dies ein schlechter Tag für Migrant*innen, für Linke, für die kämpfenden Klassen, für soziale Bewegungen, für Arme, für Rentner*innen, für Alleinerziehende.

Fotoaktion in Solidarität mit der kurdischen Bewegung

In den vergangenen Tagen hat die türkische Luftwaffe erneut kurdische Gebiete in Syrien und im Irak bombadiert. Wir sind entsetzt und wütend.Unsere Solidarität mit den Menschen in der Region drückte wir am 1. Mai mit einer kleinen Solidaritätsaktion am Rande der DGB-Demonstration aus.
Am 1. Mai den Naziaufmarsch in Halle verhindern

1. Mai: Alle nach Halle!

Aus Berlin gegen den Nazi-Aufmarsch am 1. Mai in Sachsen-Anhalt

Nazianschläge in Neukölln, rechter (Alltags-)Terror in Freital, Heidenau, Bautzen, Tröglitz, Senftenberg – Brandanschläge gegen Unterkünfte und Angriffe auf Geflüchtete in Deutschland überall: Die letzten drei Jahre waren geprägt von einem Aufstieg der nationalkonservativen AfD und einem allgemeinen Rechtsruck in vielen Teilen Europas. Deshalb fahren wir am 1. Mai nach Halle (Saale).

Die nächsten Termine

28. Jun
Norderstedt Info- und Mobilsierungs-veranstaltung
29. Jun
Hamburg Infoveranstaltung
  •